Markenwelt Nappo

  • 1919

    Der Drogerist Paul Hausmann trägt die Firma Dr. Helle & Co. ins Handelsregister Krefeld ein. Die Produktion von Pfefferminzkomprimaten wird aufgenommen.

  • 1925

    Beginn der Produktion von Nappo mit einer bis heute kaum veränderten Rezeptur. Ein Nappo kostet 2 Pfennige. Die Namensgebung wird durch den Fund eines „Nappa“-Lederhandschuhes durch Frau Hausmann in einem Berliner Bahnhof inspiriert: „Unser Holländischer Nougat ist doch genauso zäh und weich wie Nappa-Leder“.

  • 1936

    Die Produktion von Eiskonfekt Würfeln und Kapseln beginnt.

  • 1943

    Der Firmengründer Paul Hausmann verstirbt und das Unternehmen wird bis 1960 von seiner Ehefrau Melitta geleitet.

  • 1946

    Wiederaufbau der Produktion in Krefeld nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg.

  • 1960

    Übergabe der Firmenleitung an die Nichte des Firmengründers Melitta Bleser und deren Familie.

  • 1984

    Nappo mit Haselnüssen und Puffreis wird als Variante eingeführt.

  • 1992

    Übergabe der Firmenleitung an die folgende Generation der Familie Hans-Peter Bleser.

  • 2007

    Übernahme der Vertriebsrechte durch die WAWI-Euro GmbH und Verlagerung der Produktion nach Kempen.

  • 2009

    Eröffnung des Fabrikverkaufes NappoLand in Kempen.

  • 2010

    Modernisierung des Markenauftrittes.